Navigation
Home
Wir über uns
=> Befreundete Garden und Wehren
Kontakt
News
Newsletter
Terminkalender
Bürgergarde - Forum
Galerie
Umfragen
Gästebuch
Landkarte
Impressum
Mitgliederbereich
Linkliste
Topliste
 

Wir über uns

Bürgergarde Hüttlingen 1849

Die Erstgründung der Garde geht auf das Jahr 1849 zurück.
Am 28.Mai diesen Jahres meldete der Schultheiss des Ortes eine 35 köpfige Wehr an das Oberamt Aalen.
Diese war bereits mit 20 Gewehren, Säbeln und Spießen sowie mit Uniformen ausgestattet.
Die Austattung hatte damals bereits einen Gesamtwert von 4580 Gulden. Endes de Jahres 1848 waren bereits 150 Wehrplichtige Bürger vorhanden. Der jährliche Finanzaufwand für die Reperaturen von Waffen und die Beschaffung von Pulver und Blei betrugen 860 Gulden. Der Einsatz der Garde bezog sich damals neben dem Feuerschutz und Ordnungsdienst auf den Schutz der Bevölkerung vor Eindringlinge und Plünderern. Zur Zeit der Politischen Veränderungen und aufgrund der Aufstellung stehender Heere verlor die Bürgergarde Hüttlingen, wie andere Garden und Wehren in anderen Gemeinden rasch an Bedeutung.
Erst am 8. Februar 1985 konnte die Garde durch tradiitionsbewusste Bürger neu gegründet werden. Diese stellten sich zu einer wehrhaften neuen Gruppe zusammen. Verdient gemacht haben sich dabei insbesondere der bereits verstorbene Altbürgermeister und Ehrenbürgermeister Albert Brobeil sowie der spätere 1. Kommandant Herbert Petzold.
Als Bekleidung wählte der Historiker Peter Wacker aus Nürnberg die Uniform der Französischen Truppen des General Murat aus dem Jahr 1812. General Murat lagerte zu dieser Zeit auf dem Gemeindegebiet und war später  als 8. Infanterieregiment Alt-Württemberg in Ellwangen stationiert. Im Juni 1985 stellte sich die Garde mit 10 Mann in Uniform, Waffen und Trommlern der Bevölkerung von Hüttlingen, dem Gemeinderat, an der  Spitze Bürgermeister Gerd-Günter Schulz, vor. Alle der Mitglieder der Garde gehören dem ältesten Verein unseres Heimatortes Hüttlingen, dem Krieger- und Reservistenverein 1871 an, der beim Aufbau der Garde den größten finanziellen Anteil übernahm. Weiter Geldgeber waren die Kreisbehörde, das Landesdenkmalamt, die Gemeinde sowie örtliche Banken und die Gardisten selbst. 
Die Garde bestand im Gründungsjahr bereits aus 18 Gardisten, 1 Fähnrich als Standartenträger sowie 2  Fahnenbegleiter und 2 Trommlern. Im Mai 1988 wurde die Garde als 25 Mitglied in den Landesverband der Historischen Bürgerwehren und Stadtgarden Württemberg und Hohenzollern aufgenommen.
Als Patengarde fungierte damals, wie bei der Gründung, die Bürgergarde Ellwangen unter dem Kommando von Major Hans-Karl Stengle. 1996 wirkte die Garde in dem historischen Film " Einverleibt und Garantiert" mit, der die Geschichte von Hohenlohe in den Jahre 1800 bis 1848 zum Thema hatte. Die Bürgergarde Hüttlingen wurde ausgewählt, da sie als einzige Gruppe im Landesverband der historischen Garde und Wehren die Französische Uniform trägt. Der Film wurde von der Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg initiiert.
Seit Mitte 1999 wird die Grade durch 4 Marketenderinnen in historischer Kleidung in den Farben der Garde begleitet. Darüber hinaus beteiligt sich die Garde regelmäßig an historischen Umzügen zu Stadtfesten und Vereinsjubiläen in ganz Baden-Württemberg, Hessen und Bayern.
So zeigt sich, dass auch heute noch Wiedergründungen von Garden und Wehren gelingen können, wenn sich engagierte Bürger zusammenschließen. Öffentliche Auftritte in der Gemeinde sind das Neujahrsschießen am 1. Januar mit Meldung an den Bürgermeister sowie die Durchführung eines jährlichen Schwarzpulverschießen mit den vereinseigenen Vorderladergewehren der Garde auf  Ring- und Schützenscheiben mit alten Motiven. Die Bürgergarde nimmt auch selbstverständlich an zahlreichen auswärtigen repräsentativen Veranstaltungen teil.

Beschreibung der Uniform:

Nach der Uniform des Französischen Garderegiments " Alt-Württemberg" aus dem Jahr 1805 bis 1850.

Tschako mit Gelben Borten und mit Wappen des Württembergischen Königs Friedrich ( Friderikus Rex)

Rock: Blau mit Rosafarbenen Aufschlägen und Silberknöpfen.

Die Hose ist Weiß und die Schuhe Schwarz mit Schwarzen Gamaschen.

Die Pulvertasche ist Schwarz mit weißen Schulterriemen.

Bewaffnung: Bürgersäbel, Vorderladergewehr Cal. 58  mit aufgepflanzten Bajonett.

Die Marketenderinnen tragen die gleich Uniform, nur das sie statt Hosen einen Bundfalten Rock in Weiß tragen und keine Gamaschen.
 
                                                                                  
                                   
                                                                 


 

  Die







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:


Heute waren schon 1 Besucher (2 Hits) hier!
 
Extra Box


Wie findet ihr diese Seite?
Du findest die Seite gut? 66.67%
Du findest die Seite sehr verbesserungswürdig. 33.33%
Du findest die Seite gehört gelöscht. 0%
3 Stimmen gesamt


 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=