2017


Die Presseberichte sind nach der Aktualität sortiert!                                         ► 2016       ► 2018
Zu einigen Berichten gibt es Links zu Berichten der regionalen Printmedien und zur Fotogalerie!

Amtsblatt Hüttlingen vom 18. November 2017

Gardeappell mit Marschmusik und Trommelwirbel

Die Bürgergarde Ellwangen lud zum Gardeappell in die große Kreisstadt und ließ es auf dem Marktplatz kräftig donnern. Eingeladen wurden befreundete Wehren, die während des Appells ihre Ehrerbietung bezeugten und begleitet von Fackeln der Feuerwehr durch die Stadt marschierten. Mit dabei waren das Historische Schützencorps Bad Mergentheim, eine Abordnung aus Bretten, die Bürgerwache Crailsheim, die Bürgerwehr Lauchheim, die Siedler-Schützen-kompanie Schwäbisch Hall und die Bürgergarde Hüttlingen.
Neben der Tradition, neue Gardisten zu verpflichten und Beförderungen auszusprechen, wurde Ellwangens Oberbürgermeister Karl Hilsenbek mit der höchsten Auszeichnung, der Anton-Ignaz-Fugger-Medaille, von Kommandant Hans-Peter Schmidt geehrt. Karl Hilsenbeck ist mit der Ellwanger Bürgergarde eng verbunden und hat sich während seiner gesamten Dienstzeit immer für Bürgergarde eingesetzt.


Amtsblatt Hüttlingen vom 28. Oktober 2017

Bürgergarde Hüttlingen beim Großen Zapfenstreich in Munderkingen

Mit dem 3. Großen Zapfenstreich beschloss die Historische Bürgerwehr Munderkingen das Jubiläumsjahr und lud dazu befreundete Garden und Wehren ein. Unter den rund 15 Gastwehren und Vereinsdelegationen präsentierte sich auch die Bürgergarde Hüttlingen, die mit einer Fahnenabordnung an den Festlichkeiten teilnahm.
Nach dem Empfang im Munderkinger Rathaus marschierten die Bürgerwehren durch die Donaustraße auf den Marktplatz, um sich für den Großen Zapfenstreich aufzustellen, der mit Grußworten von Bürgermeister Michael Lohner eingeleitet wurde. Ehrungen, die vom Landesvorsitzenden Oberst Jürgen Rosenäcker durchgeführt wurden, beschlossen den Zapfenstreich. Zum Ausklang der Festlichkeiten zogen die Wehren zu einem gemeinsamen Abendessen in die Donauhalle.

Wochenzeitung Aalen vom 28. Oktober 2017




Amtsblatt Hüttlingen vom 22. Juli 2017

Über 1.500 Gardisten beim Landestreffen

Nach mittlerweile 50 Jahren fand das Landestreffen der historischen Stadtgarden und Bürgerwehren Württemberg-Hohenzollern wieder in Altshausen statt. Im Rahmen des Altshausener Kinderfestes organisierte die Bürgergarde zu Pferde "Gelbe Husaren", unter der Leitung von Rittmeister Albert Steinhauser, ein zweitägiges Treffen, an dem weit über 1.500 Gardisten teilnahmen. Neben dem Zapfenstreich und einem gemütlichen Zusammensein aller Gardisten, stellte der Festumzug den Höhepunkt am letzten Wochenende im Monat Juni. Unter den über hundert Festgruppen und rund 8.000 Besuchern nahm auch die Bürgergarde Hüttlingen am Festumzug teil. Die Gardisten ließen es sich nicht nehmen, zum rund 160km entfernten Altshausen zu fahren und somit auch unsere Gemeinde zu vertreten.
Tradition ist ein wichtiger Bestandteil für die Hüttlinger Bürgergarde und so bieten eine Vielzahl von Veranstaltungen auch Möglichkeiten gleichgesinnten Menschen zu begegnen und Kameradschaften zu knüpfen. Ein idealer Nährboden für traditionsbewusste Menschen, die einfach mehr tun wollen.
 

Amtsblatt Hüttlingen vom 6. Mai 2017

Traditioneller Wettstreit der Bürgerwehren

Auch in diesem Jahr nahm die Bürgergarde Hüttlingen am 4. Ernst-Schmidt-Gedächnis-Schießen in Crailsheim teil, musste sich aber unter den Teilnehmern beim Schwarzpulverschießen der Bürgerwehren aus Bad Mergentheim, Ellwangen, Lauchheim, Schwabach, Schwäbisch Hall, Ehingen, Bretten, Bensheim und dem Veranstalter aus Crailsheim mit einem letzten Platz in der Mannschaftswertung begnügen. Bessere Platzierungen erzielten da unsere Gardisten bei der Einzelwertung. Unter insgesamt 71 Schützen konnte Josef Schneider mit einem 17. Platz abschließen. Weitere Platzierungen erzielten Reinhold Reck (54.), Johann Salvasohn (59.), Thomas Bux (67.) und Diethard Krings (67.). Sieger in der Einzelwertung wurde Andreas Beck von der Historischen Bürgerwache Ehingen. Bei der Mannschaftswertung konnte die Bürgerwehr Lauchheim den ersten Platz belegen.
Den "Pokal der Kompanie", gestiftet vom Vorjahressieger Feldwebel Rolf Walter, errang Hauptfeldwebel Harald Söldner, den des "Fanfarenzuges" Marvin Köhler. Den "Pokal der Frauen" gewann Petra Meyer von der Bürgerwache Crailsheim. Die "Ehrenscheibe der Bürgerwache" wurde Oberst Jürgen Rosenäcker für seinen besten Schuss überrecht. Simon Kopp von der Bürgergarde Ellwangen erhielt die "Ehrenscheibe der Gäste" für seinen besten Schuss.
Beim 42. Schwarzpulverschießen der Bürgerwache Crailsheim, das auf dem Schießstand des Jagstheimer Schützenvereins stattfand, bedankte sich Kommandant Jürgen Rosenäcker bei allen Beteiligten und richtete sich dabei auch an die Organisatoren des Jagstheimer Schützenvereins.

Amtsblatt Hüttlingen vom 14. Januar 2017

Ins neue Jahr mit alten Gewohnheiten

Das mittlerweile zur Tradition gewordene Neujahrsschießen, das alljährlich am ersten Jahrestag vor den Toren der katholischen Kirche stattfindet, wurde diesmal auf Wunsch des Bürgermeisters Günter Ensle ins Forum verlegt. Der Vorplatz des neu errichteten Gebäudes diente bereits zur Einweihung des neuen Ortskerns im Juni 2016 als Standort für das Salutschießen der Bürgergarde Hüttlingen.
Bürgermeister Günter Ensle nahm auch diesmal wieder an der Seite des Kommandanten Johann Salvasohn die Beförderungen der Gardisten vor. Insbesondere die Beförderung von Johann Salvasohn zum Oberleutnant war ihm eine Herzensangelegenheit. Weitere Beförderungen erhielten Josef Schneider zum Leutnant, Diethard Krings zum Fähnrich, Klaus Herrmann zum Unteroffizier, Thomas Bux zum Hauptgefreiten und Reinhold Reck zum Gefreiten.

Zum Neujahrsschießen wurde auch ein Bericht am 1. Januar 2017 in den Tageszeitungen SCHWÄBISCHE POST
und den AALENER NACHRICHTEN veröffentlicht!