2018

Die Presseberichte sind nach der Aktualität sortiert!                                         ► 2017       ► 2016
Zu einigen Berichten gibt es Links zu Berichten der regionalen Printmedien und zur Fotogalerie!

Tageszeitung SCHWÄBISCHE POST vom 20. September 2018

Die 90-minütige Dokumentation kann man in der SWR MEDIATHEK ansehen. Dazu gibt es auch ein kurzes Making Of!

Wochenzeitung SÜDFINDER Ostalb vom 15. August 2018
Dieser Bericht wurde am 23. August 2018 auch in der Tageszeitung AALENER NACHRICHTEN veröffentlicht!

Amtsblatt Hüttlingen vom 11. August 2018

Mit einem Flyer auf der Suche nach Nachwuchs

Wie viele kleine Vereine, hat auch die Bürgergarde Nachwuchsprobleme. Da hilft es auch nicht, wenn die Gardisten an vielen Veranstaltungen teilnehmen und sozusagen Hüttlingen vertreten. Da erinnert man sich gerne an die "schönen alten Zeiten", wo man mit Marketenderinnen und jungen Trommlern in geballter Stärke auftrat und es den anderen Wehren des Landesverbandes gleichtat. Es fehlt einfach der Nachwuchs. Mit Veröffentlichungen in den Printmedien kann man neue Mitglieder werben und mit Mundpropaganda die Aufmerksamkeit erregen. Doch effektiv sind diese oftmals selten. Was also tun, wenn es an Nachwuchs mangelt?
Bei der Hüttlinger Bürgergarde wurde die Idee aufgegriffen, ein Prospekt zu veröffentlichen, dessen Inhalt auf die Geschichte des Vereins und dessen Aktivitäten hinweist. Mit großem Aufwand wurde vom Pressereferenten Rolf Lemcke ein sogenanntes Leporello gestaltet, das an vielen Orten wie dem Rathaus, den Banken oder Geschäften ausliegt und natürlich kostenlos erhältlich ist. Diese Art der Mitgliederwerbung ist zwar nicht ungewöhnlich, da so mancher Verein mit diesen Mitteln die Aufmerksamkeit erregen will. Doch bei der Bürgergarde Hüttlingen hat man sich richtig ins Zeug gelegt und ein Prospekt auf den Markt geworfen, das durchaus die Neugier auf den Verein wecken kann.
Gleichzeitig hat man sich in den Reihen der Bürgergarde Gedanken über die eigene Homepage gemacht, die ja mehr den Eindruck erweckte, in den Farbtopf gefallen zu sein. Mit den begrenzten Mitteln, die zur Gestaltung vorlagen, wurde nun eine durchaus sehenswerte Homepage ins Netz gestellt, die alle nötigen Informationen zur Bürgergarde preisgeben.

Bilder vom Flyer

Dieser Bericht wurde in ähnlicher Form am 8. August 2018 auch in der Tageszeitung SCHWÄBISCHE POST veröffentlicht!


Amtsblatt Hüttlingen vom 30. Juni 2018

Die Bürgergarde bei Dreharbeiten im Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen

Den 23. September 2018 sollte man sich vormerken, denn der Südwestrundfunk (SWR) sendet an diesem Tag den 90-minütigen Bericht "Ein Jahr ohne Sommer" über die Entstehung des Cannstatter Volksfests. Hierzu war am letzten Samstag ein Fernsehteam im Hohenloder Freilandmuseum Wackershofen bei Schwäbisch Hall. Und eine Abordnung der Bürgergarde Hüttlingen war neben weiteren Vereinen mit dabei.
Erzählt wird die Geschichte von König Wilhelm und seiner Frau Katharina, die das Volksfest ins Leben gerufen haben. Das führte zum wirtschaftlichen Aufschwung in Württemberg und ebnete den Weg zu eines der finanzstärksten Bundesländer Deutschlands.
Das Hohenloher Freilandmuseum ist mit seinen rund siebzig historischen Gebäuden aus der Zeit vom 16. Bis zum 20. Jahrhundert ein idealer Treffpunkt für Ansichten in die Vergangenheit. Und gleichzeitig ein guter Standort für Dreharbeiten mit historischem Hintergrund. So ließen es sich einige Gardisten der Hüttlinger Bürgergarde nicht nehmen, an diesem bedeutsamen Dreh teilzunehmen.

Bilder vom TV-Dreh in Wackershofen


Amtsblatt Hüttlingen vom 13. Januar 2018

Die Bürgergarde wieder voll im Einsatz

Bereits zum 27. Mal begrüßte die Hüttlinger Bürgergarde nach dem Gottesdienst auf dem Dorfplatz mit einem Salut das neue Jahr. Ehrenkommandant Johann Salvasohn ließ die Garde zuvor antreten, nachdem Kommandant Josef Schneider mit einem lauten Böllerschuss die Kirchgänger vor dem Gasthaus begrüßte. Bürgermeister Günter Ensle wünschte der Bürgergarde und auch allen Bürgern alles Gute für das neue Jahr.
Eine Woche später hieß es dann für die Bürgergarde Antreten zum traditionellen Kalten Markt in Ellwangen. Der alljährlich stattfindende Markt war in der Vergangenheit für die Region ein wichtiger Vieh- und Pferdemarkt. Die älteste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1370, so dass man in Ellwangen davon ausgeht, dass der Markt schon viel früher stattfand. Die Bürgergarde Hüttlingen nahm diesmal mit einer Abordnung am Umzug teil.
Am 14. Januar 2018 wird die Bürgergarde mit einem Salut zur Bekanntgabe des neu gewählten Bürgermeisters im Forum antreten und zum Amtseintritt begrüßen. Eröffnung des Forums ist um 18:30 Uhr.

Bilder vom Neujahrsschießen        Bild vom Kalten Markt in Ellwangen


Zum Neujahrsschießen wurde auch ein Bericht am 1. Januar 2018 in der Tageszeitung SCHWÄBISCHE POST veröffentlicht!